Wandel von Landnutzungen und deren Konsequenzen für Wasserressourcen

  • Vor dem Hintergrund des globalen Wandels und damit einhergehender Landnutzungsänderungen ist es das Ziel dieses Kapitels, geeignete Anpassungsstrategien zur verbesserten Nutzung und Optimierung agrarischer Ökosysteme zu entwickeln. Solche Strategien werden umso wichtiger, je mehr der Einfl uss des globalen Wandels – besonders als Klimawandel und Landnutzungswandel – sichtbar wird. Dieses Kapitel versucht, die Folgen dieser Entwicklungen für die Landnutzung in der Fokusregion zu analysieren und Strategien vorzustellen, die mögliche negative Auswirkungen auf die Landbewirtschaftung mildern und die Wettbewerbsfähigkeit des Sektors sichern können.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Inge Broer, Katrin Drastig, Konrad Hagedorn, Ralf Kätzel, Hans Kögl, Werner Konold, Joachim Quast, Reiner Brunsch, Klaus Höppner, Annette Prochnow, Alfred Pühler, Mihaiela Rus
URN:urn:nbn:de:kobv:b4-opus-20877
ISBN:978-3-642-19477-1
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2011/09/29
Release Date:2011/09/29
GND Keyword:Berlin <Region>; Umweltveränderung; Wasserhaushalt; Landnutzung
Note:
Die ursprüngliche Veröffentlichung ist verfügbar unter:
<a href="http://www.springer.com/978-3-642-19477-1">http://www.springer.com/978-3-642-19477-1</a>
Source:Hüttl, Reinhard F. u.a. (Hrsg.): Globaler Wandel und regionale Entwicklung : Anpassungsstrategien in der Region Berlin-Brandenburg (Forschungsberichte / Interdisziplinäre Arbeitsgruppen, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ; 26), Berlin, S. 83-146
Institutes:BBAW / Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Globaler Wandel
Dewey Decimal Classification:7 Künste und Unterhaltung / 71 Landschaftsgestaltung, Raumplanung / 710 Städtebau, Raumplanung, Landschaftsgestaltung
Schriftenreihen in Einzelbeiträgen:BBAW / Schriftenreihen / Forschungsberichte der interdisziplinären Arbeitsgruppen / Band 26 : Globaler Wandel und regionale Entwicklung