Naturwissenschaft und Menschenbild - Offen für verschiedene Interpretationen der Welt

  • Der Vortrag über den im Titel „Naturwissenschaft und Menschenbild“ umschriebenen Problemkreis, der natur- und kulturwissenschaftliche Aspekte betrifft, bildete den Abschluss des Symposiums über das Thema „Wie entstehen neue Qualitäten in komplexen Systemen“ am 18. Dezember 1998 in Berlin zum 50-jährigen Gründungsjubiläum der Max-Planck-Gesellschaft. Schwerpunkte sind Reichweite und Grenzen naturwissenschaftlicher Erklärung von Bewusstsein, evolutionsbiologische Grundlagen von Kooperativität und Empathie, sowie die kulturellen Verallgemeinerungs- und Gestaltungsmöglichkeiten biologisch angelegter Fähigkeiten, insbesondere was die Aktivierung der fragilen und begrenzten, aber durchaus realen und wichtigen Ressource „Gemeinsinn“ angeht.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Alfred Gierer
URN:urn:nbn:de:kobv:b4360-1001153
URL:http://edoc.bbaw.de/oa/talks/redsBH3Dq5vw/PDF/25AXCIGPxZ94.pdf
Document Type:Lecture
Language:German
Date of Publication (online):2006/11/13
Release Date:2006/11/13
Tag:Bewusstsein; Empathie; Evolution; Gehirn-Geist-Beziehung; Gemeinsinn; Homo sapiens
Source:Wie entstehen neue Qualitäten in komplexen Systemen? : 50 Jahre Max-Planck-Gesellschaft, 1948 - 1998 ; Dokumentation des Symposiums zum 50jährigen Gründungsjubiläum der Max-Planck-Gesellschaft am 18. Dezember 1998 in Berlin, S. 105-115
Institutes:BBAW / Veröffentlichungen von Akademiemitgliedern
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 50 Naturwissenschaften / 500 Naturwissenschaften und Mathematik