Die standörtliche Variabilität von Böden und Wasserhaushalt in historischen Gärten und Kulturlandschaften und ihre Bedeutung für die Anpassung an den Klimawandel

  • Zur Struktur, Vielfalt und Entwicklung der Gehölzflora in historischen Gärten und Kulturlandschaften liegen in der Regel zahlreiche historische und aktuelle Dokumentationen vor. Im Gegensatz dazu fehlen entsprechende Informationen zur räumlichen und zeitlichen Variabilität von Böden und ihres Wasserhaushalts. Ein Vergleich der für den Schlosspark Branitz und das Dessau-Wörlitzer Gartenreich vorliegenden aktuellen Kartierungsergebnisse liefert hier wichtige Hinweise auf die große Heterogenität der Substrateigenschaften und die bodenhydrologischen Bedingungen. Hierbei zeigt sich, dass die aus natürlichen Prozessen der Landschafts- und Bodengenese hervorgegangenen Böden sowohl durch Vornutzung als auch durch gestalterische Eingriffe zum Teil stark überprägt sind. Für den Park Babelsberg fehlt eine solche hochaufgelöste Information. Diese Befunde verdeutlichen, dass eine gezielte und ressourceneffiziente Bewirtschaftung und Bestandsplanung nur möglich ist, wenn die Standortheterogenität und andere Aspekte räumlich hochaufgelöst erfasst und in einem weiteren Schritt mit modernen Methoden der Geodatenverarbeitung (GIS) abgebildet und analysiert werden. Mit Blick auf präventive Maßnahmen zur Klimaanpassung und die Abwehr von Schäden in akuten klimatischen Extremsituationen ist daher die flächenhafte Erfassung der bodenkundlichen und bodenhydrologischen Standortbedingungen für eine zukunftsorientierte gartenpflegerische Planung eine unabdingbare Grundvoraussetzung.
  • As a general rule numerous historical and recent documents are available on the structure, diversity and development of woody plant flora in historic gardens and cultural landscapes. In contrast, no such information is available on the spatial and temporal variability of soils and their soil water regime. A comparison of the current mapping results for the Schlosspark Branitz and the Dessau-Wörlitzer Gartenreich provides important information on the major heterogeneity of the substrate properties and the soil hydrology conditions. They reveal that the soils produced by natural processes of landscape and soil genesis are, in some cases, very much shaped by prior use on the one hand and design intervention on the other. In-depth information of this kind is not available for the Schlosspark Babelsberg. These results illustrate that targeted and resource-efficient management and vegetation planning is only possible if heterogeneity and other aspects are recorded in an in-depth manner and are depicted and analysed in a next step using modern geodata processing methods (GIS). With a view to preventive climate change adaptation measures and the warding off of damage in acute climate extreme situations, the comprehensive recording of pedological and hydrological site conditions is an essential precondition for future-oriented garden care planning.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Bernd Uwe Schneider, Hans-Georg Frede, Knut Kaiser, Reinhard F. Hüttl
URN:urn:nbn:de:kobv:b4-opus4-34886
ISBN:978-3-11-060748-2
Parent Title (Multiple languages):Reinhard F. Hüttl / Karen David / Bernd Uwe Schneider (Hrsg.): Historische Gärten und Klimawandel : eine Aufgabe für Gartendenkmalpflege, Wissenschaft und Gesellschaft. – ISBN: 978-3-11-060748-2. – Berlin/Boston: De Gruyter Akademie Forschung, 2019 (Forschungsberichte / Interdisziplinäre Arbeitsgruppen der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ; 42)
Publisher:De Gruyter Akademie Forschung
Place of publication:Berlin ; Boston
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2021/05/04
Publishing Institution:Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Creating Corporation:BBAW
Release Date:2021/06/11
Tag:Historische Gärten; Klimawandel; Kunstgeschichte
GND Keyword:Landschaftsgestaltung; Sozialwissenschaften; Biowissenschaften; Denkmalpflege
First Page:180
Last Page:193
Institutes:BBAW / Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Historische Gärten im Klimawandel
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 30 Sozialwissenschaften, Soziologie / 300 Sozialwissenschaften
5 Naturwissenschaften und Mathematik / 57 Biowissenschaften; Biologie / 570 Biowissenschaften; Biologie
7 Künste und Unterhaltung / 71 Landschaftsgestaltung, Raumplanung / 710 Städtebau, Raumplanung, Landschaftsgestaltung
Schriftenreihen in Einzelbeiträgen:BBAW / Schriftenreihen / Forschungsberichte der interdisziplinären Arbeitsgruppen / Band 42 : Historische Gärten und Klimawandel : eine Aufgabe für Gartendenkmalpflege, Wissenschaft und Gesellschaft
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY-NC-SA - Namensnennung - Nicht kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International