• search hit 1 of 63
Back to Result List

Polemik und Programm – Die streitbaren Theaterkritiken von August Ferdinand Bernhardi als Beitrag zur romantischen Hermeneutik

  • Die Theaterkritiken, die August Ferdinand Bernhardi von 1789-1800 für das 'Berlinische Archiv der Zeit und ihres Geschmacks' verfasste, sind eine leidenschaftliche und kritische Auseinandersetzung mit dem Repertoire des Königlichen Nationaltheaters in Berlin unter der Intendanz von August Wilhelm Iffland, mit der zeitgenössischen dramatischen Dichtung und der Schauspielkunst. Sie liefern damit nicht nur ein Zeugnis der Berliner Theatergeschichte, sondern erweisen sich auch, wie diese Studie herausarbeitet, als ein frühes Beispiel von tagesaktuellem, polemischem Kulturjournalismus und als ein bislang kaum beachteter Beitrag zur Etablierung der Hermeneutik als Methode der Kritik im Umfeld der Berliner Frühromantik.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Kirsten Thietz
URN:urn:nbn:de:kobv:b4-opus-25715
Document Type:Conference Proceeding
Language:German
Date of Publication (online):2014/04/01
Release Date:2014/04/01
Tag:Ludwig; Theatergeschichte 1800; Tieck
GND Keyword:Theaterkritik; Romantik; Iffland; August Wilhelm; Bernhardi; August Ferdinand; Hermeneutik; Nationaltheater; Schlegel; Friedrich von
Note:
Der Beitrag entstand anlässlich der Tagung des Akademienvorhabens "Berliner Klassik", die am 18. und 19. Oktober 2007 an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften veranstaltet wurde.
Source:Tagung des Akademienvorhabens "Berliner Klassik" ; (Berlin) : 2007.10.18-19
Institutes:BBAW / Akademienvorhaben Berliner Klassik
Dewey Decimal Classification:7 Künste und Unterhaltung / 79 Sport, Spiele, Unterhaltung / 792 Bühnenkunst