• search hit 1 of 1
Back to Result List

Karolina Jaenisch-Pavlova, Adam Mickiewicz und Alexander von Humboldt - Ein Beitrag zu den deutsch-russisch-polnischen Literaturbeziehungen des 19. Jahrhunderts

  • Auf seinen Reisen traf Alexander von Humboldt wiederholt Personen, die später die zufällige Begegnung oder eine flüchtige Bekanntschaft mit ihm für ihren sozialen bzw. gesellschaftlichen Aufstieg zu nutzen versuchten. So war es auch mit Karolina Jaenisch (1810-1893), der späteren K. Karlovna Pavlova, der Tochter eines in Russland ansässigen deutschen Hochschullehrers. Humboldt begegnete ihr 1829 in Moskau bei einer Soiree, und er soll sie zu weiterem literarischen (dichterischen) Schaffen ermuntern haben. Humboldt nahm damals ein Bruchstück des von ihr aus dem Polnischen ins Deutsche übersetzten Poems „Konrad Wallenrod“ von Adam Mickiewicz, dem späteren polnischen prince des poètes, mit, und übergab es Goethe. Zu jener Zeit war Karolina sehr eng mit Mickiewicz befreundet und beteuerte ihm in Briefen ihre grenzlose und ewige Liebe. Mickiewicz war aber fest entschlossen, Russland für immer zu verlassen. Das tat er 1829. In ihrem Sonett „An Alexander von Humboldt“ drückte sie, nach Meinung von Literaturkritikern, ihren unstillbaren Schmerz über den Verlust des geliebten Mickiewicz aus. Humboldt traf Karolina noch einmal 30 Jahre später in Berlin.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Krzysztof Zielnica
URN:urn:nbn:de:kobv:b4360-100624
URL:http://edoc.bbaw.de/oa/articles/re9WfScAdkyzY/PDF/22VfRLqpyYQKA.pdf
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2006/10/24
Release Date:2006/10/24
Tag:Alexander von Humboldt; literarische Beziehungen
Source:Humboldt im Netz 11 (VI)
Institutes:BBAW / Akademienvorhaben Alexander-von-Humboldt-Forschung
Dewey Decimal Classification:000 Wissenschaft, Allgemeines / 00 Informatik, Wissen, Systeme / 000 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke
Schriftenreihen in Einzelbeiträgen:BBAW / Humboldt im Netz (HiN) / HiN VI, 11 (2005)