• search hit 93 of 93
Back to Result List

Die historischen Korpora des Deutschen Textarchivs als Grundlage für sprachgeschichtliche Forschungen

  • Der Artikel stellt zunächst die Grundlagen und Ziele des an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) beheimateten, DFG-geförderten Projekts Deutsches Textarchiv (DTA) vor, im Rahmen dessen die Grundlage für ein Referenzkorpus des historischen Neuhochdeutschen (ca. 1600 bis ca. 1900) erarbeitet und als frei zugängliches Textkorpus über das Internet bereitgestellt wird. Die Methoden der Texterstellung, XML-basierten Aufbereitung und Annotation sowie die computerlinguistische Erschließung der DTA-Texte werden erläutert. Zudem werden Maßnahmen zur (kollaborativen) Qualitätssicherung sowie zur Erweiterung des Gesamtkorpus durch externe Textressourcen vorgestellt. Anhand von Beispielen werden die vielfältigen Möglichkeiten der Arbeit mit der DTA-Infrastruktur sowie der Nutzung der DTA-Korpora in verschiedenen Kontexten beispielhaft gezeigt. Die DTA-Korpora können dabei nicht allein für sprachhistorische Forschungen, sondern auch zur Vermittlung sprach- und kultur¬geschichtlicher Inhalte im universitären und schulischen Unterricht genutzt werden.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Susanne Haaf, Christian Thomas
URN:urn:nbn:de:kobv:b4-opus4-25112
Document Type:Preprint
Language:German
Date of Publication (online):2016/05/02
Release Date:2016/05/02
Tag:Korpusanalyse; Korpusaufbau; Korpuslinguistik; Qualitätssicherung; Referenzkorpus
Extensible Markup Language (XML); Text Encoding Initiative (TEI)
GND Keyword:Germanistik; Historische Sprachwissenschaft; Korpus <Linguistik>; XML; Text Encoding Initiative
Pagenumber:20
Institutes:BBAW / Drittmittelprojekt Deutsches Textarchiv
Dewey Decimal Classification:4 Sprache / 40 Sprache / 400 Sprache
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen (CC BY-NC-SA 3.0 DE)