The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 2899 of 2964
Back to Result List

Alexander von Humboldt, die Humboldtsche Wissenschaft und ihre Relevanz im Netzzeitalter

  • Alexander von Humboldt hat im Verlauf eines langen Gelehrtenlebens geduldig an der Ausformulierung und Gestaltung einer Wissenschaft von der Welt gearbeitet, an der Vision von jenem Kosmos, dem er während der letzten Jahrzehnte seines Lebens seinen bis heute faszinierenden Entwurf einer physischen Weltbeschreibung widmete. Dabei bildete die selbstkritische Hinterfragung eigener, kulturell geprägter Forschungsansätze im Kontext jeweils spezifischer Kulturen des Wissens ein entscheidendes Kriterium seines wissenschaftlichen Handelns. Wissenschaft von der Welt ist bei Humboldt verbunden mit dem Anspruch, die Welt in ihren komplexen Zusammenhängen neu zu denken: transdisziplinär, interkulturell, kosmopolitisch. So verstanden ist Humboldt keineswegs der "letzte Universalgelehrte", sondern vielmehr Pionier und Vertreter einer neuen Wissenschaftskonzeption, deren Potentiale bis heute noch nicht ausgeschöpft sind.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ottmar Ette
URN:urn:nbn:de:kobv:b4360-100660
URL:http://edoc.bbaw.de/oa/articles/rejvUnSbkeas6/PDF/21iKypkhbQoMI.pdf
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2006/10/25
Release Date:2006/10/25
Tag:Alexander von Humboldt; Humboldts Kosmos; Universalgelehrte
Source:Humboldt im Netz 12 (VII)
Institutes:BBAW / Akademienvorhaben Alexander-von-Humboldt-Forschung
Dewey Decimal Classification:9 Geschichte und Geografie / 91 Geografie, Reisen / 910 Geografie, Reisen
Schriftenreihen in Einzelbeiträgen:BBAW / Humboldt im Netz (HiN) / HiN VII, 12 (2006)