• search hit 4 of 4
Back to Result List

Molekulare Theorie der Mikroreibung

Molecular theory of microfriction

  • Abstract (ger): Die Flüssigkeitsschichten, die um ein sich bewegendes Molekül herumfließen, haben infolge der endlichen Abmessungen der Flüssigkeitsmolekeln eine endliche Dicke. Die Berücksichtigung dieses Umstandes führt zu einer Modifikation der Stokesschen Gesetze der Kontinuumstheorie für den Zusammenhang zwischen Reibung und Viskosität. Es ergibt sich die richtige Größenordnung und ungefähr die richtige Radienabhängigkeit der beobachteten Mikroreibung, und zwar sowohl für die Rotation als auch für die Translation.
  • Abstract (eng): Molecular theory of microfriction. The layers of a solvent liquid flowing around a moving molecule have a finite thickness corresponding to the finite dimensions of the solvent molecules. Taking this feature into account leads to a modification of Stokes’ laws of the relation between friction and viscosity in continuous media. We derive the observed order of magnitude of the microfriction, for rotation as well as translation, and its approximately correct dependence on the radii of moving and solvent molecules.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Alfred Gierer, Karl Wirtz
URN:urn:nbn:de:kobv:b4-opus-20104
ISBN:0932-0784
Document Type:Working Paper
Language:German
Date of Publication (online):2011/05/02
Release Date:2011/05/02
Tag:Mikroreibung; Mikroviskosität
Stokes; microfriction; microviscosity; rotation; translation
GND Keyword:Viskosität; Flüssigkeitsreibung; Molekül; Molekülrotation; Stokes-Gleichung
Source:Zeitschrift für Naturforschung / A ; 8, S. 532-538
Institutes:BBAW / Veröffentlichungen von Akademiemitgliedern
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 53 Physik / 530 Physik