• search hit 2 of 2
Back to Result List

Moderne Naturwissenschaft und kulturelle Vielfalt

  • Die Entstehung der modernen Naturwissenschaften beruhte auf sehr spezifischen Merkmalen der daran beteiligten Kulturen, und doch sind ihre Erkenntnisse und Ergebnisse transkulturell und weltweit akzeptiert. So waren die Elektrizitätslehre und die Elektrotechnik spezifische Produkte der europäischen Kultur der Neuzeit, die ihrerseits auf einer bestimmten Sequenz und Kombination kultureller und interkultureller Entwicklungen bis zurück zur altgriechischen Philosophie aufbauten. Sie entstanden nicht in China, wo die Kraft des theoretischen Denkens nicht in gleicher Weise eingeschätzt wurde. Warum wurden dann aber moderne Wissenschaft und Technik transkulturell wirksam? Ein Hauptgrund dafür dürfte darin bestehen, daß die zugrunde liegenden kognitiven Fähigkeiten - Fähigkeiten der Abstraktion, des symbolischen und strategischen Denkens - auf einer biologischen Basis beruhen, die der gesamten heutigen Spezies Mensch gemeinsam ist. Gegenstand wissenschaftlicher Erkenntnis sind aber auch die prinzipiellen Grenzen der Erkenntnis; sie bedingen, daß naturwissenschaftliches Denken, das seine eigenen Grenzen kritisch reflektiert, auf der metatheoretischen Ebene mit verschiedenen philosophischen und kulturellen Interpretationen des Menschen und der Welt vereinbar ist. Dazu gehören auch religiöse Interpretationen, die die Ordnung der Natur mit dem menschlichen Geist verbinden und es dem Menschen aufgeben, diese Ordnung mit Hilfe seines Denkens zu erleben und zu erfahren.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Alfred Gierer
URN:urn:nbn:de:kobv:b4360-1004747
URL:http://edoc.bbaw.de/oa/articles/retXpJKSYQ5XM/PDF/20Ygs3Gle6OGw.pdf
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2007/05/21
Release Date:2007/05/21
Tag:China; Elektrizität; Homo sapiens; Kognition; Kulturen; Naturwissenschaften; Religion
Note:
In: Christentum, Wissenschaft und Gesellschaft (K. Novak, O.G. Oexle, T. Rentdorff, K.-V. Selge, Hsg.), Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Band 204, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2003
Institutes:BBAW / Veröffentlichungen von Akademiemitgliedern
Dewey Decimal Classification:5 Naturwissenschaften und Mathematik / 50 Naturwissenschaften / 500 Naturwissenschaften und Mathematik