Stand und Perspektiven des Aufbaus einer "Deutschen Historischen Bibliographie" : das DFG-Projekt "Kooperative Weiterentwicklung geschichtswissenschaftlicher Fachbibliographien" [Beitrag zum Workshop "Die geschichtswissenschaftliche Fachbibliographie der Zukunft – moderne Informationsdienstleistungen für Historiker", Historisches Kolleg, München, 08.-09.04.2013]

  • Die deutschen Geschichtsbibliographien stehen aktuell vor einigen Herausforderungen: Sie sind von einer großen Heterogenität hinsichtlich ihrer Sammelprofile geprägt, kaum mit dem Bibliothekswesen vernetzt und müssen sich gegenüber anderen Recherchemitteln behaupten. Die Erkenntnis, dass dieser Situation gemeinsam besser begegnet werden kann, hat die beiden großen deutschen Bibliographien der Geschichtswissenschaft, die Historische Bibliographie und die Jahresberichte für Deutsche Geschichte, dazu bewogen, sich mit einer epochalen Spezialbibliographie, der Bibliographie zur Zeitgeschichte, und der Bayerischen Staatsbibliothek als Sondersammelgebietsbibliothek für Geschichte zusammenzutun. In einem gemeinsamen DFG-Projekt werden derzeit die organisatorischen und konzeptionellen Grundsteine für eine künftig engere Zusammenarbeit sowie eine noch zu schaffende "Deutsche Historische Bibliographie" gelegt. Während der ersten zwei Projektjahre konnten sich die Partner bereits darauf einigen, gemeinsam in einem Bibliotheksverbund zu katalogisieren und arbeitsteilig Zeitschriften auszuwerten, außerdem wurde eine gemeinsame Fachsystematik konzipiert, die einzelnen Bibliographien wurden an verschiedenen Stellen optimiert und ihre Datenbestände mit Suchmaschinentechnologie indiziert und in Fachportale eingebunden. In der zweiten Projektphase sollen diese Arbeiten fortgeführt und die Etablierung einer "Deutschen Historischen Bibliographie" vorbereitet werden. Es ist dabei das Ziel, ein so funktionales wie benutzerfreundliches Serviceangebot der historisch-bibliographischen Fachinformation zu schaffen. In der Präsentation wird ein breites, den state-of-the-art moderner Informationstechnologien berücksichtigendes Feature-Spektrum vorgestellt, das einer "geschichtswissenschaftlichen Fachbibliographie der Zukunft" gerecht werden soll. In welchem Umfang dies tatsächlich realisiert werden kann, wird jedoch noch intensiv zu prüfen sein.
  • German historical bibliographies are facing several challenges: their collection guidelines are very complex, they are scarcely linked to the libraries sector, and they have to compete with other research tools. Acknowledging that this situation can be handled better through cooperation, the two main German bibliographies for history, the Historische Bibliographie and the Jahresberichte für Deutsche Geschichte, have teamed up with a specialized bibliography, the Bibliographie zur Zeitgeschichte, and the Bavarian State Library as the Special Collections Library for history in Germany. In a joint project funded by the German Research Foundation (DFG), the partners are currently working towards an even closer collaboration in the future, in terms of organisation and concept. At the same time, they are preparing the ground for a future "German Historical Bibliography" which has yet to be created. During the first two years of the project, the partners have agreed on cataloguing within the same library network and on sharing the work of evaluating journals. Furthermore, they have designed a shared subject classification system, the bibliographies have been optimised at various points, and their data was indexed with search engine technology and embedded into subject portals. During the second phase of the project, these efforts will be continued, in preparation of the establishment of a "German Historical Bibliography". The objective here will be to create both functional and user-friendly services offered within the field of historical-bibliographical information. The presentation will introduce a broad range of features allowing for state-of-the-art information technologies which take into account a "historical subject bibliography of the future". To what extent this will actually be realised, will, however, have to be subject to intensive testing.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Eva Kraus, Matti Stöhr
URN:urn:nbn:de:kobv:b4-opus-24295
Document Type:Conference Proceeding
Language:German
Date of Publication (online):2013/05/29
Contributing Corporation:AHF , DFG-Projekt "Kooperative Weiterentwicklung geschichtswissenschaftlicher Fachbibliographien"
Release Date:2013/05/29
GND Keyword:Deutschland; Bibliographie; Information und Dokumentation; Geschichtswissenschaft
Note:
Eva Kraus ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Arbeitsgemeinschaft historischer Forschungseinrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland (AHF).
Institutes:BBAW / Akademienvorhaben Jahresberichte für deutsche Geschichte
Dewey Decimal Classification:000 Wissenschaft, Allgemeines / 01 Bibliografien / 010 Bibliografie
Schriftenreihen in Einzelbeiträgen:BBAW / Konferenzen, Tagungen, Workshops / Die geschichtswissenschaftliche Fachbibliographie der Zukunft, München, 08.-09.04.2013 (Workshop)